News

TSG FRAUENMANNSCHAFT

TSG Lübbenau - HV Ruhland/Schwarzheide 35:21 (18:7)

Am letzten Samstag ging es für uns wieder auf die Platte. Zu Gast war der Tabellenletzte aus Ruhland.

Nach einem leichten Abtasten setzte Tabea Schmidt gleich 2 Treffer hintereinander (2:0, 4.Minute). Erst jetzt konnten die Gäste ihr Anschlusstor zum 2:1 erzielen. Unser Angriff war sehr vielseitig und durch verschiedene Kombinationen und Einzelleistungen kamen wir zum Erfolg. In der Deckung brachte uns immer wieder die Kreisspielerin von Ruhland zum verzweifeln. Dennoch hielten wir den Vorsprung konstant und bauten diesen durch Tore von Nicole Patallas (1), Anna Gerbens (4) und Jaqueline Werner (1) aus (10:5, 19.Minute). Die Gäste nahmen ihre erste Auszeit. Unser Trainergespann Jank/Losch bestärkte uns noch mehr mit Druck in der gegnerischen Deckung zu agieren. Nach Anpfiff kam Ruhland zu einem Treffer. Doch nun hatten wir einer unserer stärksten Phasen im ganzen Spiel. Durch unsere Torhüterin Carina Schulze wurden viele gehaltene Bälle zum Konter oder zum schnellen Angriff eingeleitet. Ein 8 : 1 - Lauf war die Folge davon. Tabea Schmidt (4), Jaqueline Werner (2), Anna Gerbens (1) und Nicole Patallas (1) verwandelten ihre Chancen konsequent. Somit ging es mit einem zufriedenstellenden 18:7 in die Halbzeitpause.


Während sich die verbliebenden Spielerinnen warm machten, wurden in der Kabine einige Fehler besprochen. Durch diesen Vorsprung konnte nun munter durchgewechselt werden ohne das ein Niveauabfall bemerkt werden sollte.

Nach Wiederanpfiff setzte Annica Käbel den ersten Treffer in Halbzeit zwei.
Ebenfalls konnte sich unsere zweite Torfrau Saskia Stoll nun beweisen: ein gehaltener 7m und mehrere parierte Würfe konnte sie verbuchen. Immer weiter bauten wir unseren Vorsprung aus. Nach 40 gespielten Minuten stand es 27:9 und dem Sieg stand nichts mehr im Wege. Doch dann erlitten wir einen kleinen Durchhänger oder man sollte wohl eher sagen: keiner wollte das 30.Tor werfen! Es dauerte ganze 6 Minuten bis Franziska Bullan uns erlöste (30:16, 49.Minute). Die letzten 10 Minuten spielten beide Mannschaften ihr Spiel runter. Ruhland versuchte noch ein bisschen zu verkürzen und wir wiederum den Vorsprung weiter konstant zu halten bzw auszubauen. Am Ende stand ein verdienter 35:21 - Sieg auf der Anzeigetafel.

Fazit: Eine großartige und geschlossene Mannschaftsleistung führte zu einem hohen Sieg. Der Angriff war viel variabler und laufbereiter als in manch anderen Spielen zuvor. Die in der Deckung auftretenden kleinen Fehler gilt es bis zum Spiel zu beheben.

Dieses findet schon am kommenden Sonntag, den 26.01.2020 in Elsterwerda statt. Die Mannschaft steht derzeit auf dem 7.Platz. Über mitreisende Fans würden wir uns sehr freuen. Anwurf ist um 14 Uhr.

Vielen Dank an die lautstarken heimischen Fans und an die Fotografin für die schönen Impressionen.

Tor: Carina Schulze, Saskia Stoll
Feld: Anna Gerbens (8/1), Tabea Schmidt (12), Jaqueline Werner (3), Nicole Patallas (2), Franziska Bullan (2/1), Annica Käbel (2), Nicole Maurer (1),Madina Stein (2), Annabell König (2), Sophia Müller, Franziska Bludau, Linda Dautert

JW

© 2017-2018 my-webconcept.de