MÄNNER I

Handball Spielplan Männer I
DatumZeitHeimmannschaftGastmannschaft  
08.09.2019 16:00   HC Spreewald TSG Lübbenau 63  34:26  
14.09.2019 19:00   TSG Lübbenau 63 SC Trebbin  26:26  
21.09.2019 18:00   HSV Wildau 1950 TSG Lübbenau 63  26:23  
20.10.2019 16:00   Oranienburger HC II TSG Lübbenau 63  28:24  
26.10.2019 18:00   TSG Lübbenau 63 Lausitzer HC Cottbus II  32:29  
02.11.2019 18:00   TSG Lübbenau 63 BSV G-W Finsterwalde  25:21  
09.11.2019 18:00   SV Jahn Bad Freienwalde TSG Lübbenau 63  23:22  
16.11.2019 18:00   TSG Lübbenau 63 HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst  31:23  
11.01.2020 18:00   TSG Lübbenau 63 HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf  32:31  
18.01.2020 18:00   TSG Lübbenau 63 HC Spreewald  22:24  
25.01.2020 18:30   SC Trebbin TSG Lübbenau 63  26:29  
15.02.2020 18:00   TSG Lübbenau 63 HSV Wildau 1950  34:27  
22.02.2020 17:30   BSV G-W Finsterwalde TSG Lübbenau 63  25:30  
29.02.2020 18:00   TSG Lübbenau 63 Oranienburger HC II  :
08.03.2020 16:00   Lausitzer HC Cottbus II TSG Lübbenau 63  :
14.03.2020 18:00   TSG Lübbenau 63 SV Jahn Bad Freienwalde  :
28.03.2020 18:15   HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst TSG Lübbenau 63  :
02.05.2020 18:30   HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf TSG Lübbenau 63  :
 
  • Starke Defensive war Spiel entscheidend

    TSG Lübbenau – HSV Wildau | 34 : 27  ( 14 : 8 )

    Nach der Hinspielniederlage war für das TSG Team in diesem Rückrundenspiel Wiedergutmachung angesagt. Und sie überzeugten mit einem fehlerfreien Start, in dem Dustin Trenkmann ( 3 ) und Henrik Wahnschaffe die Treffer zum 4 : 1 setzten. Im Gegenzug scheiterten die Tempo orientierten Angriffsaktionen der Gäste am kompakten Defensivblock der Hausherren und einer herausragenden Torwartleistung durch Lars Kasper. Auch mit einer Pressdeckung gegen Lübbenaus Rückraumschützen Dustin Trenkmann, konnten die Gäste den Spielfluss der Spreewälder nicht stoppen. Nur beim 4 : 3 war es ein Spiel auf Augenhöhe. Danach kontrollierten die Gastgeber wieder den Spielverlauf. Im Angriff führte Justin Suhl Regie und Vincent Jauer, Stefan Richter und Thomas Werban setzten die Treffer zum 13 : 6. Die Gäste suchten die schnellen Anschlusstreffer. Fehlwürfe häuften sich und wurden vom Gastgeber zum Tempo Gegenstoß genutzt. Justin Suhl traf zum 14 : 7 und mit dem Gegentreffer zum 14 : 8 ging es in die Halbzeitpause.

    Weiterlesen ...  
  • Schwer erkämpfter Auswärtserfolg der Spreewälder

    Schwer erkämpfter Auswärtserfolg der Spreewälder

    SC Trebbin – TSG Lübbenau | 26 : 29  ( 14 :15 )

    Es wurde das erwartet schwere Auswärtsspiel der TSG Männer. Nach der Punkteteilung im Hinspiel fuhren sie mit viel Respekt aber durchaus selbstbewusst zum Gastgeber. Auch ohne ihren Rückraumschützen Henrik Wahnschaffe und Stefan Richter am Mittelkreis, ein fehlerfreier Start der Spreewälder. Dustin Trenkmann (3) und Thomas Werban eröffneten das Match mit den Treffern zum 1 : 4. Ein offensiver Deckungsblock kontrollierte die Rückraumschützen der Gastgeber. Dann war es Nachwuchsspieler Johannes Klauke,

    Weiterlesen ...  
  • Ein Derby voller Spannung und Siegeswillen

    Ein Derby voller Spannung und Siegeswillen

    TSG Lübbenau – HC Spreewald | 22 : 24  ( 11 : 12 )

    Das Derby der Spreewaldstädte Lübbenau und Lübben zählt immer zu den Höhepunkten jeder Meisterschaft. Und auch in diesem Rückrundenderby eine fantastische Derby – Atmosphäre und Zuschauerrekord in der Lübbenauer Blau – Gelb Arena. Schon vor dem Showdown stimmten die Fans beider Rivalen lautstark ihre Mannschaft auf das mit Spannung erwartete Derby ein. Und sie waren begeistert von einem dramatischen Spielverlauf, in dem sich beide Rivalen bis zum Schlusspfiff einen mitreißenden Kampf lieferten.

    Weiterlesen ...  
  • Spreewälder stürzten den Favoriten

    TSG Lübbenau – HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf  | 32 : 31  ( 17 : 14 )

    Nach langer Spielpause wieder tolle Handball Atmosphäre in der Lübbenauer Sportarena. 300 Zuschauer waren begeistert von einer super Leistung ihrer Mannschaft gegen den Tabellenführer und Meisterschaftsfavoriten. Kein Abtasten, keine Anfangsnervosität, beide Mannschaften begannen mit hohem Tempo und viel Selbstvertrauen. Nach dem Eröffnungstreffer der Gäste, ein bis zum 8 : 6 ausgeglichener Spielverlauf. Das Spiel der Gastgeber Tempo orientiert, ballsicher und mit erfolgreichem Abschluss. Auch die Deckung stand auf Ballhöhe und ließ den Gästen wenig Raum für den Torwurf. Überragend Spielmacher Justin Suhl, der taktische Vorgaben im Spielaufbau forderte und selbst ein erfolgreicher Torschütze war. Vincent Jauer ( 2 ) und Justin Suhl erhöhten den Spielstand zum 11 : 6. Auch bis zum Spielstand von 16 : 10 überzeugten die Spreewälder mit druckvollen Angriffsaktionen und erfolgreichem Abschluss. Danach ging die Konzentration verloren und Abspielfehler brachten den Tabellenführer ins Spiel. Bis zur Pause konnten er den Spielstand auf 17 : 14 verkürzen.

    Weiterlesen ...  
  • Niederlage in letzter Sekunde

    Niederlage in letzter Sekunde

    SV Jahn Bad Freienwalde - TSG Lübbenau | 23:22 (14:12)

    Hochmotiviert ging es für das TSG Team und die Fans am Samstagnachmittag nach Bad Freienwalde. Die erste Halbzeit begann allerdings schon mit zu vielen technischen Fehlern und ließ die Gegner bereits nach 3 Minuten mit 2:0 in Führung gehen. Nach den Ausgleichstreffern von Vincent Jauer und Henrik Wahnschaffe kämpfte sich das Team der TSG zurück ins Spiel. Mit dem 6:9 Treffer von Lucas Hsukobla in der 17. Spielminute schien ein erneuter Auswärtssieg in Bad Freienwalde zunächst nicht unwahrscheinlich. Nicht konsequent ausgespielte Angriffe und leichtfertig vergebene Chance drehten das Spiel dann aber erneut. Nach Überzahlspiel und Auszeit der Gastgeber gelang SV Jahn Bad Freienwalde in der 29. Minute somit wieder die Führung zum 14:12.

    Weiterlesen ...  
  • Zweiter Heimsieg in Folge für die TSG

    TSG Lübbenau – GW Finsterwalde | 25 : 21 ( 13 : 12 )

    Nach dem erfolgreichen 1. Saisonsieg in der letzten Woche, konnte das TSG Team auch beim Heimspiel gegen GW Finsterwalde punkten. Die erste Halbzeit gegen den alten Rivalen aus vergangenen Regionalligazeiten begann allerdings nicht ganz so erfolgreich. Die Aktionen im Angriff wurden nicht zu 100 % ausgespielt und die Fehlerquote bei den Würfen aus der zweiten Reihe, sowie technische Fehler waren eindeutig zu hoch. Die Gäste gingen mit 0:1 in Führung. Auch nach dem Ausgleichstor von Henrik Wahnschaffe zum 4:4 war die Deckungsarbeit im gesamten Verlauf immer noch zu statisch und ohne die nötige Aggressivität auf den Ballgewinn. Mit einem 7m, erzielt durch Marcel Graß, lagen die Gäste in der 13. Minute erneut in Führung. Dies zog sich bis zur 23. Minute in der GW Finsterwalde schließlich mit 9:11 führte. Ein kurzer Zwischenspurt der TSG-Männer und ein erfolgreicher 7m von Justin Suhl sorgten dann aber doch für eine 13:12 Halbzeitführung.

    Weiterlesen ...  
  • Talfahrt gestoppt – TSG Handballer feiern 1. Saisonsieg

    TSG Lübbenau – LHC Cottbus II | 32 : 29  ( 15 : 16 )

    Endlich wieder ein Siegesjubel in der Lübbenauer Gelb – Blau – Arena. Nach der Niederlage beim Aufsteiger Oranienburger HC II beendeten die Spreewälder eine lange Talfahrt und erkämpften im 5. Meisterschaftsspiel und  “kleinem“ Derby, den 1. Sieg in der laufenden Meisterschaft. Das TSG Team überzeugte mit einem fehlerfreien Start. Vincent Jauer eröffnete zum 1: 0 und Henrik Wahnschaffe ( 3 ) erhöhte zum 4 : 1. Danach hatten auch die Gäste ihren Spielfaden aufgenommen und verkürzten zum 4 : 3. Starke Paraden von TSG Schlussmann Lars Kasper ermöglichten den Tempogegenstoß. Lucas Huskobla und Vincent Jauer erhöhten über die Außenpositionen den Spielstand zum 7 : 4. Doch in ihrer defensiven Deckung fehlte die Blockstellung gegen den Ballführenden. In der 12. Minute war der Spielstand zum 8 : 8 ausgeglichen und nach dem 12 : 12 setzte ihr Topscorer Silvio Fischer  ( 14 Treffer ) mit einem 7m den 1. Führungstreffer für die Gäste.  Auch ein 12 : 14 des LHC konnte im Überzahlspiel zum 15 : 15 ausgeglichen werden. Mit einem 7m erzielten die Gäste mit dem Pausenpfiff den Führungstreffer zum 15 : 16.

    Weiterlesen ...  
  • TSG enttäuschte gegen den Aufsteiger

    Oranienburger HC II – TSG Lübbenau | 28 : 24 ( 10 : 14 )

    Diese Niederlage gegen den Aufsteiger tat weh und die Enttäuschung war groß. Schlechte Wurfleistungen und unbewegliche Deckungsarbeit ermöglichten dem Gastgeber eine schnelle 6 : 1 Führung. Erst nach einer Auszeit kamen die Spreewälder besser ins Spiel. Mit dem Treffer zum 9 : 9 durch Lucas Huskobla waren sie mit dem Gastgeber wieder auf Augenhöhe. Die Angriffe wurden konzentriert und lauffreudig ausgespielt und Wurflücken mit den Führungstreffern zum 9 : 12 genutzt. Auch den letzten Treffer im 1. Spielabschnitt setzten die Gäste und erhöhten bis zum Pausenpfiff den Spielstand zum 10 : 14.

    Weiterlesen ...  
  • Erst die Schlussminuten entschieden das Spiel

    HSV Wildau – TSG Lübbenau | 26 : 23 ( 13 : 12 )

    Es war das erwartet schwere Auswärtsspiel für die Spreewälder, denen es nach einem durchweg spannenden Spielverlauf  an Konzentration und Cleverness fehlte, um sich in einer dramatischen Schlussphase zu behaupten. Das TSG Team eröffnete das Spiel mit schnellen Ballwegen und  konzentriertem Spielaufbau. Doch die Schützen fanden gegen eine starke Defensive keinen Raum für den erfolgreichen Abschluss. Im Gegenzug verhinderte Torwart Lars Kasper beste Torchancen der Gastgeber.

    Weiterlesen ...  
  • Schwache Defensive verhinderte Heimspielerfolg

    TSG Lübbenau – SV Trebbin

    26 : 26 ( 13 : 12 )

    Nach der Derby Niederlage beim HC Spreewald war für die TSG Männer Wiedergutmachung angesagt. Dabei trafen sie auf  Gäste, die mit einem Derbysieg gegen die favorisierte HSG Ahrensdorf / Schenkenhorst, hoch motiviert und selbstbewusst das Parkett betraten. In  einer hitzigen Anfangsphase suchten beide Mannschaften den schnellen Torerfolg. Während das junge TSG Team mit druckvollem und tempoorientierten Angriffsaktionen gefallen konnte, waren die Gäste mit einer treffsicheren Rückraumreihe erfolgreich. Bis zum Spielstand von 9 : 9 ein ausgeglichener Kampf um jedes Tor. Ballverluste und Fehlwürfe  der Gastgeber verhinderten mögliche Führungstreffer. Ein 11 : 12 konnte durch Lucas Huskobla ausgeglichen werden und Justin Suhl setzte bis zum Pausenpfiff den Führungstreffer zum 13 : 12.

    Weiterlesen ...  
Handball Tabelle Männer I
RangMannschaftBegegnungenTore+/-Punkte
1 HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf 11 364:291 +73 20:2
2 HC Spreewald 11 338:299 +39 16:6
3 Oranienburger HC II 12 363:330 +33 15:9
4 SV Jahn Bad Freienwalde 13 353:335 +18 15:11
5 TSG Lübbenau 63 13 356:343 +13 15:11
6 HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst 13 366:350 +16 11:15
7 Lausitzer HC Cottbus II 12 362:364 -2 10:14
8 HSV Wildau 1950 12 297:316 -19 9:15
9 SC Trebbin 12 305:376 -71 8:16
10 BSV G-W Finsterwalde 13 305:405 -100 3:23
11 SV Lok Rangsdorf   zurückgezogen am 04.09.2019
12 Grünheider SV II   zurückgezogen am 13.09.2019
komplette Tabelle
RangMannschaftBegegnungenTore+/-Punkte
1 HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf 11 364:291 +73 20:2
2 HC Spreewald 11 338:299 +39 16:6
3 Oranienburger HC II 12 363:330 +33 15:9
4 SV Jahn Bad Freienwalde 13 353:335 +18 15:11
5 TSG Lübbenau 63 13 356:343 +13 15:11
6 HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst 13 366:350 +16 11:15
7 Lausitzer HC Cottbus II 12 362:364 -2 10:14
8 HSV Wildau 1950 12 297:316 -19 9:15
9 SC Trebbin 12 305:376 -71 8:16
10 BSV G-W Finsterwalde 13 305:405 -100 3:23
11 SV Lok Rangsdorf   zurückgezogen am 04.09.2019
12 Grünheider SV II   zurückgezogen am 13.09.2019


Schließen

Handball Männer I

Trainer: Marko Siebert, Rene Sewald, Dieter Sklenar
Tel: 0173 37 48 56 2

Trainingszeit:
Dienstag, Mittwoch und Freitag, 19.30 - 21.30 Uhr

© 2017-2018 my-webconcept.de