Willkommen bei der TSG Lübbenau 63 e.V.

...dem größtem Sportverein in der Niederlausitz mit 21 Sportabteilungen und über 800 Mitgliedern. Er nimmt eine zentrale Rolle beim Schaffen von Sportangeboten für die Menschen in der Spreewaldstadt Lübbenau ein. Vom Kinder- über den Behindertensport bis hin zu Angeboten für Seniorinnen und Senioren, beim der TSG findet jeder etwas Passendes.




Aktuelles

Aktuelles Fußball

  • Männer I: TSG Lübbenau - SV "Linde" Schönewalde e.V. 9:1 (2:0)

    Männer I: TSG Lübbenau - SV

    Mit Volldampf geht's rein in die neue Saison! 9:1 (2:0) schlagen wir den SV "Linde" Schönewalde e.V. und sind damit der erste Tabellenführer der Kreisoberliga Südbrandenburg 19/20! Am kommenden Samstag spielen wir auswärts beim SV 1885 Golßen e.V.. 

    #einlebenlangblaugelb #nurdieTSG

     
  • +++ Punktspielauftakt im Jugendbereich +++

    Am vergangenen Wochenende startete bei den D- bis A-Junioren die Saison 2019/20. Dabei konnten ausgezeichnete vier Siege verzeichnet werden. 
    Nur unsere neugegründete D2 musste Lehrgeld zahlen, aber lest selbst:

    Weiterlesen ...  
  • Männer I: Pflichtaufgabe im Kreispokal souverän erfüllt

    Männer I: Pflichtaufgabe im Kreispokal souverän erfüllt

    Pflichtaufgabe im Kreispokal souverän erfüllt. 10:0 (7:0) gewinnen wir bei der SG Hertha Niewitz e.V. und ziehen damit in die nächste Pokalrunde ein.
    #nurdieTSG #einlebenlangblaugelb

     
  • Männer I: SV Askania Schipkau - TSG Lübbenau 5:2 (2:0)

    Männer I: SV Askania Schipkau - TSG Lübbenau 5:2 (2:0)

    Unsere #Erste ging beim Auswärtsspiel beim SV Askania Schipkau .e.V leer aus. 5:2 (2:0) mussten sich unsere Jungs am Ende geschlagen geben.

    Nichts anbrennen ließ hingegen unsere #Zweete beim 3:1-Heimsieg gegen die SG Grün-Weiß Schlepzig e.V.. 

    #nurdieTSG #gurkenpower

     

Aktuelles Handball

  • Handball Vorschau BB – Liga Männer für den 22.02.20

    GW Finsterwalde – TSG Lübbenau

    Im nächsten Meisterschaftsspiel muss sich unsere Männermannschaft bei GW Finsterwalde behaupten. Die Gastgeber haben ein junges Team aufgebaut, das als Tabellenschlusslicht um den Anschluss ans Tabellen Mittelfeld kämpft. Beide Rivalen kennen sich aus vergangenen Regionalligazeiten. Auch wenn die Spreewälder mit einem Hinspielerfolg und als Favorit nach Finsterwalde fahren, erwartet sie dort ein hoch motivierter Gegner der im Kampf um die Meisterschaftspunkte unserer Mannschaft alles abverlangen wird.

    E.Sch.

     
  • Die "Dritte" liefert in Luckau

    Die
    HC Spreewald III vs. TSG III  29:35  (HZ 16:16)
     
    Zur sonntäglichen Kaffeezeit kam es mal wieder zum Klassiker schlechthin in der Kreisliga. Unsere "Dritte" traf in der Berstemetropole auf das Team vom HCS III. Waren beim Hinspiel die Luckauer noch unpässlich in Sachen Spielbetrieb, so füllten Sie diesmal den Spielberichtsbogen mit ausreichend Personal. Eigentlich kein Wunder, denn wer will nicht ins Fernsehen wenn es schon mal da ist. Hätten wir gewußt das der Handballverband uns bei der Ausübung unseres Hobbys filmt, wäre ein Frisörbesuch bzw. ein gebügeltes Trikot durchaus im Rahmen des machbaren gewesen. So ging es, zwar immer noch etwas irritiert vom medialen Auftritt der Sportclipfilmer, rein in den ersten Durchgang. Wie hier seit vielen Jahren üblich verpennten die Lübbenauer den Start vollflächig. Das Angriffspiel ähnelt vom Tempo einer gechillten Koalafamilie bei der Futtersuche im Eykalyptuswald. Also sehr sehr laaangsaaam. Die logische Konsequenz daraus war das verheißungsvolle Torabschlüsse absolute Mangelware waren. Da muß man neidlos anerkennen das die Männer vom HCS III ,zumindest in den ersten 20 Minuten ,uns einen ganzen Schritt voraus waren. Zügiges Passspiel mündete dort zumeist in ein erfolgreiches Einnetzen.
    Weiterlesen ...  
  • Starke Defensive war Spiel entscheidend

    TSG Lübbenau – HSV Wildau | 34 : 27  ( 14 : 8 )

    Nach der Hinspielniederlage war für das TSG Team in diesem Rückrundenspiel Wiedergutmachung angesagt. Und sie überzeugten mit einem fehlerfreien Start, in dem Dustin Trenkmann ( 3 ) und Henrik Wahnschaffe die Treffer zum 4 : 1 setzten. Im Gegenzug scheiterten die Tempo orientierten Angriffsaktionen der Gäste am kompakten Defensivblock der Hausherren und einer herausragenden Torwartleistung durch Lars Kasper. Auch mit einer Pressdeckung gegen Lübbenaus Rückraumschützen Dustin Trenkmann, konnten die Gäste den Spielfluss der Spreewälder nicht stoppen. Nur beim 4 : 3 war es ein Spiel auf Augenhöhe. Danach kontrollierten die Gastgeber wieder den Spielverlauf. Im Angriff führte Justin Suhl Regie und Vincent Jauer, Stefan Richter und Thomas Werban setzten die Treffer zum 13 : 6. Die Gäste suchten die schnellen Anschlusstreffer. Fehlwürfe häuften sich und wurden vom Gastgeber zum Tempo Gegenstoß genutzt. Justin Suhl traf zum 14 : 7 und mit dem Gegentreffer zum 14 : 8 ging es in die Halbzeitpause.

    Weiterlesen ...  
Wir danken unseren Sponsoren
© 2017-2018 my-webconcept.de