News

 

TSG Frauenmannschaft

HSG Schlaubetal/Odervorland - TSG Lübbenau 22:31 (11:18)

Am letzten Samstag reisten wir zu unserem nächsten Auswärtsspiel. Allen war klar, dass es ein schweres Spiel sein wird. Dennoch waren wir voller Motivation, da wir mit voller Bank anreisen konnten.

Die Partie begann recht verhalten, über zwei Minuten fiel kein Tor auf beiden Seiten. Wir erwischten den besseren Start und erzielten 4 Tore durch Anna Gerbens (3) und Jaqueline Werner (1), ehe der Gastgeber ihren ersten setzten konnte (1:4, 6.Min.). Unsere Deckung stand an diesem Tage über 60 Minuten stabil und ließ kaum Lücken zu. Die Heimmannschaft kam auf 3:4 ran, aber wir erhöhten das Tempo und gingen durch Linda Dautert (1), Tabea Schmidt (1), Anna Gerbens (2) und Madina Stein (1) mit 4:10 in Führung.

Nichts konnte uns verunsichern, wir zwangen den Gegner aus dem Rückraum zu werfen und dort stand an diesem Tage eine sehr starke Malina Stein im Tor, die viele 100% Würfe verhinderte und die Bälle zum Konter einleitete. Im Angriff zeichneten wir uns durch Torgefährlichkeit von allen Positionen aus. Laura Knopf (1), Tabea Schmidt (1) und Nicole Maurer (1) sicherten weitere Tore und wir bauten unsere Führung aus (11:17, 59.Min.). 14 Sekunden vor Schluss nahm das Trainergespann Jank/Losch die Auszeit um uns für die letzte Angriffsituation Anweisungen zu geben. Wiederanpfiff, Spielzug wurde begonnen, Ball zu Madina Stein und TREFFER ! Somit gingen wir mit einer 11:18 - Führung in die Pause.

Viel zu besprechen gab es nicht, war man doch zufrieden mit der ersten Hälfte. Nicht die Konzentration verlieren, weiter schnell und sauber spielen und in der Deckung mit der nötigen Härte agieren waren die Ziele für die zweiten 30 Minuten.

Diese starteten wiederum mit einem Tor für die TSG. Auch die veränderte Deckungsvariante von der HSG brachte uns nicht in Verzweiflung. Unser Mittelaufbau erhöhte die Laufintensität und kamen unter anderem durch 1:1 - Situationen zum Torerfolg. Alles schien an diesem Spieltag zu klappen: Anspiele auf Außen oder an den Kreis wurden konsequent genutzt um den Ball im HSG-Gehäuse unterzubringen. Nicole Maurer (1), Anna Gerbens (3) und Sarah Kumpis (1) schafften mit ihren Treffern 10 Minuten vor Schluss einen 10-Tore Vorsprung (17:27). Auch die Time-Out der Gastgeber brachte uns nicht aus der Fassung, wir waren es die nach Wiederanpfiff ein Treffer erzielten (17:29, 51.Min.). Der Sieg war nun sicher und somit hieß es nur noch die Zeit runterzuspielen. Bis zum Abpfiff ließ jedoch etwas die Kraft und Konzentration nach. Lediglich 2 Tore in den letzten 8 Minuten gingen auf unser Konto, während Schlaubetal 4 erzielen konnte (22:31).

Dennoch stand ein sicherer Sieg auf der Anzeigetafel !

Im Endeffekt waren, wie vom Trainergespann angekündigt, die ersten 10 Minuten entscheidend für das gesamte Spiel. Unsere schnelle Führung und die angemessene Härte in der Deckung überforderten den Gegner.

Jetzt heißt erstmal 3 Wochen Pause, bevor es am 19.10.2019 zum Heimspiel geht. Gast wird der SV Eintracht Ortrand sein gegen welche man schon im Pokal knapp gewinnen konnte. Trotzdem wird es ein schweres Spiel werden und wir werden alle Unterstützung brauchen. Anpfiff wird um 15:30 Uhr sein.

Vielen Dank an die mitgereisten Fans für die tolle Stimmung.

Tor: Carina Schulze, Malina Stein
Feld: Anna Gerbens (14/2), Tabea Schmidt (5), Jaqueline Werner (3), Madina Stein (3/1), Nicole Maurer (2), Linda Dautert (2), Laura Knopf (1), Jessie Suhl, Nicole Patallas, Sarah Kumpis (1), Annica Käbel, Jenny Natusch

JW

© 2017-2018 my-webconcept.de