News

TSG Lübbenau - Märkischer BSV Belzig 21:19 (14:7)

Im vierten Punktspiel der Saison 2018/1019 in der Verbandsliga Süd trafen wir auf einen weiteren unbekannten Gegner. Der Märkische BSV Belzig wechselte den Spielbezirk aus der Nordstaffel. Aktuell befindet sich der Gegner auf dem 2. Tabellenplatz und bis zu unserem Heimspiel war die Mannschaft ungeschlagen. Mit akuten personellen Engpässen sollte man dieses Heimspiel bestreiten. Trainer Losch, der am Anfang der Saison mit 21 spielfähigen Frauen startete, konnte an diesem Wochenende nur auf 8 Feldspieler und 2 Torhüter zurückgegreifen. Unsere Nachwuchsspieler der wJA mussten selbst zum Auswärtsspiel nach Herzberg.

HV Ruhland/Schwarzheide - TSG Lübbenau 15:25 (9:13)


Zum ersten Saisonspiel reisten wir mit voller Bank zum Auswärtsspiel nach Ruhland. Trotz einer guten Vorbereitung waren wir auf alles gefassst. Das Spiel begann und der erste Angriff führte gleich zum Torerfolg durch Nicole Patallas (0:1, 1.Min.). In der Deckung anfangs noch etwas zu zaghaft und zu lückenhaft,welche Ruhland zum Ausgleich verhalf. Jedoch zeigten wir in der Vorwärtsbewegung Schnelligkeit und den nötigen Druck.

TSG Lübbenau – HV Ruhland/Schwarzheide 31:15 (13:6)

Zur Mittagszeit am letzten Sonntag spielten wir in heimischer Halle gegen die Gäste aus Ruhland. Durch eine gut besetzte Bank wollten wir unbedingt die unglückliche Niederlage im Hinspiel weg machen.

Der Anfang der Partie begann recht vielversprechend. Nicole Maurer setzte unseren ersten Treffer nach knapp 2 Minuten ins gegnerische Tor. Unsere Deckung stand an diesem Tag fast über die komplette Zeit sehr solide. Es wurde gut verschoben und untereinander ausgeholfen. Im Angriff war es am Anfang wieder etwas zu statisch, was sich aber im Verlauf des Spiels ändern würde. 2 weitere Tore per 7m durch Jaqueline Drapart führten zu einem 3:0 Vorsprung (09:18).

SSV Rot – Weiß Friedland – TSG Lübbenau 17:17 (9:5)

Nach längerer Pause war es mal wieder Zeit für ein Auswärtsspiel der Frauenmannschaft aus Lübbenau. Wir reisten nach Beeskow zum SSV Rot – Weiß Friedland. Mit gut besetzter Bank wollten wir unbedingt die Punkte mit nach Hause nehmen, aber so leicht wurde es uns nicht gemacht.

TSG Lübbenau – HC Spreewald 21:13 (13:9)

Nach dem schweren Auswärtsspiel in Guben mit einem Punktgewinn, sollte dies eigentlich ein weniger aufregendes Spiel sein, aber falsch gedacht.
Erdenklich kämpferischer gestaltete sich die Partie gegen die Gäste aus der Nachbarstadt Lübben. Aber von Anfang an...Die Startzeichen standen nicht schlecht, zwar konnten wir nur auf eine Torhüterin zurückgreifen, dafür aber auf eine volle Bank mit einsatzfähigen Spielerinnen. Der HC Spreewald -  noch Punktgewinn in dieser Saison; aber wir waren darauf eingestellt sie trotzdem nicht zu unterschätzen.

SV Chemie Guben – TSG Lübbenau 23:23 (16:12)

Am letzten Samstag mussten die Frauen der TSG Lübbenau zur schweren Auswärtsfahrt nach Guben antreten. Allen war klar, dass sich die Heimmannschaft für die hohe Niederlage im Hinspiel revanchieren würde. Genau deswegen war leider viel Härte im Spiel sichtbar.

TSG Lübbenau – HSG Schlaubtal/Odervorland 23:18 (9:10)

Am letzten Sonntag bestritten wir das erste Rückrundenspiel der Saison 2017/2018. Zu Gast in heimischer Halle war die Mannschaft der HSG Schlaubetal/Odervorland. Der Gegner war nicht zu unterschätzen, hatte man doch im Hinspiel nur knapp gegen die Frauen gewonnen (23:25). Nach der hohen Niederlage in Ortrand wollten die TSG-Frauen unbedingt ihr Können wieder unter Beweis stellen.

Am letzten Samstag mussten die Frauen der TSG Lübbenau ihr erstes Spiel im neuen Jahr absolvieren. Wir reisten zum Tabellennachbarn nach Ortrand. Die Aufgabe war eigentlich klar, wollten wir doch die 2 Punkte mit nach Hause nehmen.

TSG Lübbenau – Elsterwerda SV 94 31:11 (15:3)


Zu einer ungewohnten Zeit am Sonntagmittag bestritten wir mit voller Bank unser Heimspiel gegen den Gast aus Elsterwerda. Die Aufgabe war für jeden von uns klar: die mäßige Leistung in Ruhland wieder gut machen.

Am letzten Samstag empfingen wir zur Primetime die Mannschaft des SSV Rot-Weiß Friedland. Das dies kein leichtes Spiel werden wird, war uns durch die nur knapp gewonnen Spiele der vergangenen Saison klar.
Aber Trainer Rene Borchert konnte auf eine gut gefüllte und motivierte Bank zurückgreifen.

Endlich wieder Heimspiel hieß es am letzten Samstag in der Blau-Gelb-Arena. Gegner war der SV Chemie Guben und auch im diesem Jahr wollten wir unsere Heimstärke beweisen.

HSG Schlaubetal/Odervorland – TSG Lübbenau 23:25 (11:14)
 
Am letzten Samstag war es endlich soweit: das erste Spiel der neuen Saison 17/18 stand bevor. Wir erwischten gleich ein Auswärtsspiel bei der HSG Schlaubetal/Odervorland. Mit fast voll bestetzter Bank konnten wir die Reise antreten.

Am vergangenen Sonntag bestritten wir unsere Pokalspiele, welche wie bereits gewohnt in Turnierform ausgetragen wurden. Mit dabei die Mannschaften aus Ahrensdorf/Schenkenhorst (Oberliga Ostsee-Spree) und das Team aus Elsterwerda (Verbandsliga Süd).

Am Samstag 2. September fuhren wir zu einem kleinen Vorbereitungsturnier nach Grünheide. Gerade einmal neun Spielerinnen konnten es zeitlich einrichten mitzukommen. Dennoch waren wir motiviert und wollten beweisen, was wir alles in der Vorbereitung verbessert/erlernt haben.

© 2017-2018 my-webconcept.de