News

GW Finsterwalde – TSG Lübbenau | 25 : 30  ( 10 : 17 )

Dieser am Ende nie gefährdete Sieg gegen den Aufsteiger war so nicht erwartet worden. Denn mit der Roten Laterne belastet, standen die Gastgeber unter Erfolgsdruck und brauchten den Heimspielerfolg. Nach einer turbulenten Startphase hatten die Spreewälder den Spielfaden aufgenommen. Nur bis zum 3 : 3 konnte der Aufsteiger das druckvolle Kombinationsspiel der Gäste mitgehen. Das TSG Team auch im Deckungsverhalten sattelfest. Der Gegner fand keinen Raum für den Torwurf. Auch Torwart Lars Kasper überzeugte mit starken Paraden. Mit kontrolliertem Spielaufbau übernahmen die Gäste das Spielgeschehen. Justin Suhl bestimmte das Spieltempo und setzte die Treffer zum 3 : 5. Ihre dynamischen Angriffsaktionen konnten von der gegnerischen Defensive nicht kontrolliert werden. Eine überzeugende Spielphase der Spreewälder. Über die Stationen 4 : 10 und 7 : 13 war der Spielstand bis  zur 24. Minute auf 6 Tore angewachsen. Mit dem Treffer zum 10 : 17 ging es in die Halbzeitpause.

Auch im 2. Spielabschnitt ein gefälliger, druckvoller Spielaufbau der Gäste. Lauffreudig, taktisch vielseitig und unterstützt von einem starken Deckungsblock wurden die Angriffe  erfolgreich abgeschlossen und der Spielstand auf 13 : 21 erhöht. Ein Sieg schien leichter möglich als erwartet. Die Mannschaft wurde leichtfertig und verlor die Spiellinie. Fehlwürfe brachten den Gegner ins Spiel. Auch im Umkehrspiel fehlte der letzte Einsatz. Beim Spielstand von 25 : 28 in der 52. Minute durften die Gastgeber wieder hoffen. Doch das TSG Team ließ nichts mehr anbrennen. Die Mannschaft nutzte ihre individuellen Stärken. Justin Suhl erhöhte zum 25 : 29 und im Unterzahlspiel setzte Dustin Trenkmann den Siegestreffer.

Spielerkader: Gogava, Zurab; Werban,Thomas ; Jauer, Vincent ( 6 ) Suhl, Justin ( 6 ) Trenkmann, Dustin ( 8 ) Richter, Stefan ( 4 ) Wahnschaffe, Henrik ( 4 ) Moczko, Julian; Kasper, Lars; Pipiale,Oliver ( 2 ) von Stürmer, Daniel; Hielscher, Maik

Fazit: Eine disziplinierte Teamleistung der Spreewälder, die mit einer starken ersten Spielhälfte überzeugen konnten und den erwarteten Auswärtserfolg sicherten. Ein unkonzentrierter Spielverlauf im 2. Spielabschnitt brachte den Gegner ins Spiel und verhinderte ein höheres Ergebnis.

E.Sch.

 

© 2017-2018 my-webconcept.de