News

TSG Lübbenau – LHC Cottbus II | 32 : 29  ( 15 : 16 )

Endlich wieder ein Siegesjubel in der Lübbenauer Gelb – Blau – Arena. Nach der Niederlage beim Aufsteiger Oranienburger HC II beendeten die Spreewälder eine lange Talfahrt und erkämpften im 5. Meisterschaftsspiel und  “kleinem“ Derby, den 1. Sieg in der laufenden Meisterschaft. Das TSG Team überzeugte mit einem fehlerfreien Start. Vincent Jauer eröffnete zum 1: 0 und Henrik Wahnschaffe ( 3 ) erhöhte zum 4 : 1. Danach hatten auch die Gäste ihren Spielfaden aufgenommen und verkürzten zum 4 : 3. Starke Paraden von TSG Schlussmann Lars Kasper ermöglichten den Tempogegenstoß. Lucas Huskobla und Vincent Jauer erhöhten über die Außenpositionen den Spielstand zum 7 : 4. Doch in ihrer defensiven Deckung fehlte die Blockstellung gegen den Ballführenden. In der 12. Minute war der Spielstand zum 8 : 8 ausgeglichen und nach dem 12 : 12 setzte ihr Topscorer Silvio Fischer  ( 14 Treffer ) mit einem 7m den 1. Führungstreffer für die Gäste.  Auch ein 12 : 14 des LHC konnte im Überzahlspiel zum 15 : 15 ausgeglichen werden. Mit einem 7m erzielten die Gäste mit dem Pausenpfiff den Führungstreffer zum 15 : 16.

Auch im 2. Durchgang ein ausgeglichener Kampf um jedes Tor. Eine offensive Deckung der Gäste kontrollierte die Rückraumschützen der Spreewälder, die den Torerfolg über ihre treffsicheren Außenspieler suchten. Bis zum Spielstand von 25 : 25 ein hart umkämpfter Spielverlauf um die Führungstreffer. Nach einer Auszeit hatte sich die Deckung der Spreewälder neu formiert. Sie ließ den Gästen keine Zeit für den Spielaufbau und den Schützen keinen Raum für den Torwurf. Ihr Tempo orientierter Spielfluss verlor sich in Einzelaktionen und Fehlwürfen. Das TSG Team kontrollierte den Spielverlauf. Mit 5 Toren in Folge erhöhten sie den Spielstand bis zur 53. Minute auf 30 : 25. In einer hektischen Schlussphase verkürzten die Gäste zum 31 : 28. Torwart Steve Sangl hielt einen 7m der Gäste und Dustin Trenkmann setzte den Siegestreffer zum 32 : 29 und den 1. Saisonerfolg der Spreewälder.

Fazit: Eine disziplinierte Teamleistung der TSG Männer, bei der Siegeswille und der Glaube an die eigene Leistungsstärke ausschlaggebend für den ersten Saisonsieg waren. Ein Sieg, mit dem viel Selbstbewusstsein aufgebaut wurde und der sicher auch ein Motivationsschub für die kommenden Spiele ist.

 

Spielerkader: Klauke, Johannes | Gogava, Zurab ( 5 ) Werban, Thomas ( 1 ) |  Jauer, Vincent ( 7 ) | Suhl, Justin ( 1 ) | Trenkmann, Dustin ( 6 ) | Huskobla, Lucas ( 4 ) | Richter, Stefan ( 2 ) | Wahnschaffe, Henrik ( 5 ) |  Pipiale, Oliver ( 1 ) |  Petack, Willi |  Kalisch, Tim | Sangl, Steve ( TW ) |  Kasper, Lars ( TW )

E.Sch.

© 2017-2018 my-webconcept.de