News

Oranienburger HC II – TSG Lübbenau | 28 : 24 ( 10 : 14 )

Diese Niederlage gegen den Aufsteiger tat weh und die Enttäuschung war groß. Schlechte Wurfleistungen und unbewegliche Deckungsarbeit ermöglichten dem Gastgeber eine schnelle 6 : 1 Führung. Erst nach einer Auszeit kamen die Spreewälder besser ins Spiel. Mit dem Treffer zum 9 : 9 durch Lucas Huskobla waren sie mit dem Gastgeber wieder auf Augenhöhe. Die Angriffe wurden konzentriert und lauffreudig ausgespielt und Wurflücken mit den Führungstreffern zum 9 : 12 genutzt. Auch den letzten Treffer im 1. Spielabschnitt setzten die Gäste und erhöhten bis zum Pausenpfiff den Spielstand zum 10 : 14.

Über eine starke Torwartleistung von Lars Kasper kontrollierten die Spreewälder auch im 2. Spielabschnitt bis hin zum 15 : 19 den Spielverlauf. Doch es fehlte die führende Hand eines Spielmachers. Der konstruktive Spielaufbau ging verloren. Auch die Deckung ohne Körpersprache, fand keine Einstellung um den Zwischenspurt der Gastgeber aufzuhalten. Mit 6 Toren in Folge hatten die Hausherren den Spielverlauf  gedreht und die Führungstreffer zum 21 : 19 gesetzt. Das TSG Team ohne Kampfansage gegen einen ehrgeizigen und selbstbewussten Aufsteiger, der über die Stationen 23 : 20 und 26 : 22 sein Überzahlspiel nutzte, den Spielverlauf kontrollierte und sich mit dem Treffer zum 28 : 24 den 1. Heimspielerfolg sicherte.

Fazit:  Eine enttäuschende Niederlage der Spreewälder, bei denen nur Torwart Lars Kasper überzeugen konnte. Der Mannschaft fehlten Leidenschaft, Siegeswille und Spielfreude um das vorhandene Potenzial auf dem Parkett umzusetzen und Spieler, die in Krisensituationen Verantwortung übernehmen und die Grundstruktur einfordern.

Spielerkader TSG: Gogava,  Zurab ( 4 ) Werban, Thomas ( 4 ) Jauer, Vincent, Suhl, Justin ( 1 ) Trenkmann, Dustin ( 8 ) Huskobla, Lucas ( 3 ) Richter, Stefan ( 2 ) Petack, Willi, Wahnschaffe, Henrik ( 2 ) Kahlisch, Tim, Kasper, Lars, Pipiale,Oliver, Hielscher, Maik

E.Sch.

© 2017-2018 my-webconcept.de