News

Turnierbericht der männlichen Jugend C & B in Magdeburg/Olvenstedt

Zum Auftakt der Vorbereitung für die Saison 2017/18 fuhren die neu formierten C- und B-Jugendmannschaften der TSG Lübbenau 63 e.V. in voller Besetzung ( 26 Spieler + 4 Betreuer) zum Rasenhandballturnier nach Magdeburg/Olvenstedt. Die Anreise erfolgte mit dem Zug am Freitag, den 16.06.2017. 18:45 Uhr dort angekommen wurden wir von einem Organisationsteam am Bahnhof empfangen und konnten unsere vielen Reise-und Sporttaschen für den Transport zur Halle verladen. Von dort aus ging es dann mit Bus und S-Bahn und einer Begleitperson zum Ort des Geschehens und zur Unterkunft.

Hierfür möchten wir uns nochmal herzlichst beim „Simba Sparkassen-Cup TEAM“ bedanken.

Den Freitagabend ließen wir relativ entspannt angehen. Die Jungs schnappten sich erst einmal den Handball und testeten die Platzverhältnisse, welche sich noch als ziemlich nass und rutschig herausstellten. Jedoch trug dies zur Belustigung aller bei. Die Betreuer kümmerten sich in dieser Zeit um die Unterkunft und die Verpflegung für den Abend, die in einer Sammelbestellung von 30 Pizzen mündete.

Samstag früh um 7:30 Uhr gab es dann erst einmal Frühstück, bevor das Turnier um 9 Uhr offiziell eröffnet wurde. Nach der Einteilung durch die Turnierleitung erwarteten uns am Samstag sieben Spiele bei der männlichen Jugend C, sowie drei Spiele am Samstag und vier Spiele am Sonntag für die männliche Jugend B. Die Spielzeit wurde auf einmal 12 Minuten begrenzt. Gleich zum Auftakt um 9:15 Uhr bekam es die C-Jugend mit dem HC Großenhain zu tun. Durch eine sehr gute Abwehrarbeit gelang ein verdienter 4:7 Sieg, der den Jungs etwas Sicherheit verschaffte. Schließlich wollte man im 1. Turnier der Vorbereitung den Leistungstand aller Spieler ermitteln.

Im 2. Spiel stand die Abwehr weiterhin sehr stabil und der Angriff wurde mit sehr hohem Tempo nach vorne getragen – man gewann 10:3. Im Spiel Nummer 3 stand man der 2. Mannschaft des Gastgebers vom BSV 93 Magdeburg gegenüber. Hier entwickelte sich anfangs ein Spiel auf Augenhöhe, welches nach einem spannenden Spielverlauf 8:12 für die TSG endete. Jetzt warteten noch zwei Gegner: der TUS 1860 Magdeburg und der HC Aschersleben. Beide Spiele wurden souverän mit 1:7 und 11:6 gewonnen.

In der Endrunde traf man dann im Halbfinale 2 auf den HSV Magdeburg, welchen man mit 2:6 bezwingen konnte und stand dadurch überraschenderweise im FINALE. Hier erwartete uns jetzt die 1. Mannschaft des Gastgebers vom BSV 93 Magdeburg. Dieses Spiel verloren wir leider mit 13:3.

Doch nach dieser super Leistung an diesem Tag, brauchten die Jungs den Kopf nicht hängen lassen und die Betreuer redeten allen Jungs gut zu, dass sie mit erhobenem Kopf stolz auf den 2. Platz sein können. Ein Einzug ins Finale war zuvor von den Wenigsten erwartet worden. Und hier gewann einfach die bessere Mannschaft! Herzlichen Glückwunsch aus Lübbenau.

Die B-Jugend spielte am Samstag zeitversetzt ihr erstes Spiel um 9:45 Uhr gegen den Gastgeber BSV Magdeburg I (Vorjahressieger), welches wir 3:9 verloren. Wenig beeindruckt davon spielten wir danach gegen den Post SV Magdeburg (späteren Turniersieger) frei auf und konnten uns ein 3:3 erkämpfen. Der direkte Freiwurf nach Ablauf der Spielzeit verfehlte nur knapp das Tor. Dieses Unentschieden gab den Jungs Selbstvertrauen und Siegeswillen für die kommenden Spiele, obwohl wir gegen die anderen Mannschaften doch zumeist körperlich deutlich unterlegen waren.

Jetzt folgte der nächste Kracher gegen den HC Elbflorenz. Dieses Spiel konnten wir durch eine stabile Abwehr, unsere stark parierenden Torhüter und einem schnellen Umschaltspiel 5:8 gewinnen. Jetzt wollten die Jungs immer mehr und knöpften nahtlos an die Leistung des vorheigen Tages bei mehr als 30° C an. Die Temperaturen hinterließen jedoch bei allen Beteiligten ihre Spuren. Das 1.Spiel an diesem Tag gewannen wir trotzdem souverän 1:13 gegen den TBSV Neugersdorf. Und auch das zweite Spiel gegen die HSG Riesa-Oschatz konnten wir mit 7:3 für uns entscheiden.

Im Halbfinale 3 trafen wir dann auf die 2. Vertretung vom HC Elbflorenz, welches wir auch mit schneller und ideenreicher Spielweise 7:2 gewannen. Aufgrund des Unentschiedens am Samstag, welches uns jetzt zum Verhängnis wurde, konnten wir dann „nur“ noch um den 5. Platz spielen, da wir in der Gruppenphase „nur“ Drittplatzierter wurden. In diesem Spiel trafen wir nochmals auf den HC Elbflorenz I. Aufgrund der heißen Temperaturen und den Anstrengungen über beide Tage war dieses Spiel mehr Kampf als Glanz. Doch behielten wir hier das „kühlere Köpfchen“ und gewannen nochmals 2:3. Somit war uns der 5. Platz gesichert und das Turnier wurde später mit der Siegerehrung der Mannschaften beendet.

Fazit: Alle Spieler bekamen ihre Einsatzzeiten und konnten durch ihre individuellen Fähigkeiten die jeweilige Mannschaft unterstützen, um somit gute Platzierungen zu erreichen. Dieses erfolgreiche Erlebnis schweißte die Mannschaften noch mehr zusammen und stärkte die Teamfähigkeit.

Zum Schluss möchten wir uns bei allen Eltern und unserer Abteilung bedanken, die uns dieses Turnier durch ihre Unterstützung ermöglicht haben.

Gino Jank

© 2017-2018 my-webconcept.de