News

Am letzten Samstag empfingen wir zur Primetime die Mannschaft des SSV Rot-Weiß Friedland. Das dies kein leichtes Spiel werden wird, war uns durch die nur knapp gewonnen Spiele der vergangenen Saison klar.
Aber Trainer Rene Borchert konnte auf eine gut gefüllte und motivierte Bank zurückgreifen.

Somit begann das Spiel pünktlich um 18 Uhr. Das erste Tor lies nicht lange auf sich warten, Vanessa Jank traf in der 1. Minute zum 1:0. Aber Friedland konnte postwendend ausgleichen. In den nächsten Minuten mussten die TSG - Frauen durch eine Zeitstrafe in Unterzahl spielen. Aber durch den gehaltenden 7m durch unsere Torhüterin Carina Schulze verfielen wir in keinen großen Rückstand. Die Gäste erzielten 2 Tore in Folge ehe Tabea Schmidt in der 10. Minute den Anschlusstreffer zum 2:3 setzte. Die Deckung brauchte einige Zeit, um sich auf die vielen Wechsel und Anspiele an den Kreis der Gäste einzustellen. Doch auch der Angriff war von Laufbereitschaft und Einzelaktionen geprägt und durch einen 4:0 – Lauf gingen wir ein zweites Mal in Führung ( 6:4, 14. Min). Dies sollte aber nicht lange anhalten. Abstimmungsfehler und Ballverluste machte sich Friedland zu nutzte und erkämpfte sich ein Unentschieden in der 17. Minute (7:7). Nun zückte Trainer Rene die Grüne Karte, um auf die Fehler hinzuweisen und seine Spieler zu motivieren. Mit der Unterstützung des Publikums ging es weiter und die kleine Auszeit zeigte große Wirkung. Durch die Tore von Jaqueline Drapart (3), Nicole Maurer (2) und Annabell König (2) erzielten wir einen 5 Tore Vorsprung ehe die Gästemannschaft die Time-Out Karte hinlegte (14:9, 27.Min). Endlich lief das Spiel wie geplant und man wollte die letzten 3 Minuten der ersten Halbzeit konzentriert zu Ende spielen. Beide Mannschaften schafften vor dem Halbzeitpfiff jeweils noch ein Treffer und somit ging es mit einem 15:10 in die Kabine.

In der Halbzeitansprache wurden die Dinge angesprochen, die eigentlich allen Spielerinnen klar war. Mehr Absprache und Stabilität in der Deckung und schnelle Angriffe waren die Ziele für die zweite Hälfte.
Der Anpfiff für die zweiten 30 Minuten kam und die TSG – Frauen legten gut los. Ein 4:1 – Lauf durch Jaqueline Drapart (1), Nicole Maurer (2) und Tabea Schmidt (1) baute die Führung aus (19:11, 36. Minute). Auch durch diverse 2 Minuten Strafen und teilweise fragwürdigen Fouls ließen wir uns nicht unterkriegen und spielten konsequent unsere Stärken aus. Laura Knopf brachten den Ball in der 40. Minute im gegnerischen Tor unter und erhöhte somit den Vorsprung auf 10 Tore. Die Entscheidung war so gut wie gefallen. Es dauerte bis zur 45. Minute ehe Friedland ihren zweiten Treffer in Halbzeit zwei setzten konnte. Dies lag jetzt auch unserer Torhüterin Malina Stein, die ebenfalls durch viele lange Pässe Konterläufe und schnelle Angriffe einleitete. 28:14 stand es in der 50. Minute auf der Anzeigetafel und somit konnte munter gewechselt werden, so dass alle Spielerinnen Einsatzzeiten bekamen. Doch dann verging Zeit....wiederum viel Zeit, wie schon im letzten Spiel. Es schien als wollte keiner den 30. Treffer erzielen, der ein Kolli Sekt als Nachteil mit sich trug. Ganze 4:30 Minuten verblasste bis Nicole Maurer uns erlöste und den Ball im Tor unterbrachte 🍾  Die Gäste bekamen noch einen 7m. Nicole Maurer setzte schlussendlich den letzten Treffer der Partie zum 31:16.

Ein Spiel mit kleinen Anfangsschwierigkeiten und einem positiven Ende. Auch wenn immer noch nicht alles klappt, kann man sehr stolz auf die Leistungen der gesamten Mannschaft sein. Einzig alleine die Quote der 7m Treffer war an diesem Tag eher mäßig. Nur 1/3 landete im gegnerischen Netz.

Wir bauen weiter die Tabellenführung aus und haben nun einen 2 Punkte Vorsprung auf den direkten Verfolger aus Calau, die aber ein Spiel weniger haben.

Die nächsten Wochen sind spielfrei, ehe es am 04.11.2017 zum nächsten Auswärtsspiel beim HV Ruhland/Schwarzheide geht. Anwurf ist um 15:30 Uhr.

Herzlichen Dank für die lautstarke Unterstützung unserer Fans!! 😄

Tor: Carina Schulze, Malina Stein
Feld: Nicole Maurer (12), Tabea Schmidt (6/1), Jaqueline Drapart (4), Vanessa Jank (3), Laura Knopf (3), Nicole Patallas, Antje Hollmeyer, Linda Dautert, Franziska Bludau, Annabell König (3), Jenny Natusch

JD

© 2017-2018 my-webconcept.de